• Julia Binsack

No. 1 - Wie anfangen?

Vor einigen Monaten hatte ich mich entschieden, wieder Auto zu fahren - nach 25 Jahren - und schaffte mir für diesen Zweck ein kleines Cabriolet an. Sobald die Sonne wieder häufiger scheint, werde ich dann an den Wochenenden im Umland von Berlin an einem der vielen schönen Seen zu finden sein. Hören Sie auch schon das Wasser sanft ans Ufer platschen? Herrlich!



Bei meiner ersten Fahrt in meinem neuen Auto ruckelte es dann - allerdings - gewaltig, wenn ich in den ersten Gang schaltete. Die Geräusche der Kupplung und mein Unbehagen machten sich im Auto breit. Es sah nicht gut aus. Es fühlte sich nicht gut an. Mittlerweile sind einige Wochen vergangen und ich würde sagen, ein guter Teil der Lernkurve ist geschafft. Mit ein wenig stolzer Eleganz umkreise ich jetzt schon den einen oder anderen Kreisverkehr in der Innenstadt von Berlin. Dank einiger Tipps von ungeduldigen Autofahrern im Verkehr hinter mir - und meinem Durchhaltevermögen - habe ich es zu diesem Punkt gebracht. Ab und zu ruckelt es noch beim Fahren, die Linksabbiegerspur ist mitunter noch ein kleines Abenteuer. Aber: Meine Vorfreude auf den Sommer ist zurück. Ich bin mir wieder sicher, dass ich sehr bald das Dach runterklappe, das Handtuch auf den Rücksitz werfe und leise brummend Richtung See fahre.

Warum erzählen ich Ihnen das? Um Ihnen Anfänge schmackhaft zu machen. Trotz Unbehagen. Es ist mühsam, sich auf den Weg zu machen. Aber auch: Es ist wunderbar, wenn etwas immer besser gelingt. Und wer kennt nicht die eigene Beklommenheit in der Kommunikation! Zum Beispiel beim Small Talk oder vor einem wichtigen Auftritt.

 

Be interested, not just interesting.

 

Mit meinem digitalen Zettelkasten lade ich Sie ein, mehr über schöne und effektive Kommunikation zu erfahren und sich auszuprobieren. Denn: Gelungene Kommunikation ermächtigt zu einem fortschrittlichen Führungsstil, verbreitet gute Ideen, schafft Verbindung zu Gleichgesinnten, überzeugt Zweifler und bereichert jede Art von Beziehung. Kurzum: Schöne und effektive Kommunikation macht glücklich und verleiht jeder Handlung ihren Sinn.

Eine inspirierende Rede zu halten, ein gutes Gespräch zu führen oder im Interview auf den Punkt zu kommunizieren, ist hauptsächlich eine Sache der Übung. Und nur sehr nebensächlich eine Sache von Talent. Und wenn nicht jede Ansprache gleich schon mit einer perfekten Kreisbewegung endet oder es hier und da noch ein wenig knirscht, wenn Sie beschleunigen, dann ist es doch gut zu wissen: Es muss nicht von Anfang an alles perfekt sein! Auch unfallfrei zu kommunizieren, bringt Sie schon sehr weit! Und jetzt fragen Sie sich schon: Na, wie gelingt denn nun ein Anfang in der Kommunikation ganz praktisch? Wie fange ich an: Wie gelingt der Kaltstart? Beim schwierigen Gespräch? Beim Small Talk? Mein Tipp: Über das authentische Interesse am Anderen! Stellen Sie offene Fragen, interessieren Sie sich für das, was den anderen interessiert. „Be interested, not just interesting“ ist der tolle Aphorismus dazu. Versuchen Sie es beim nächsten zähen Gesprächsanfang. Es funktioniert!